2

Ron Maxim Huang und Marie Sophie Hauzel/Foto: Carl Bechstein Stiftung

Die Carl Bechstein Stiftung beteiligt sich 2016 zum zweiten Mal an dem vom Deutschen Musikrat veranstalteten „Tag der Musik“. In zwei Konzerten am Samstag, 18. Juni 2016, 19 Uhr, und Sonntag, 19. Juni 2016, 11 Uhr, stellt die Stiftung ihre Stipendiaten vor. Jens Scheuerbrandt, Yumeka Nakagawa, Marie Sophie Hauzel und Ron Maxim Huang spielen Werke von Bach, Mozart, Beethoven, Chopin, Liszt, Kapustin u.a. Die Konzerte finden statt im Forum des Stilwerk Berlin, Kantstraße 17.

Der Eintritt ist frei, um Voranmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! wird gebeten.Der Tag der Musik ist eine Initiative des gesamten deutschen Musiklebens unter dem Dach des Deutschen Musikrates. Am dritten Wochenende im Juni zeigen Chöre, Orchester, Musik- und allgemein bildende Schulen, Opernhäuser und viele andere Institutionen die Vielfalt und die Qualität der musikalischen Praxis im Musikland Deutschland. Die Carl Bechstein Stiftung nutzt den „Tag der Musik“, um in zwei Konzerten Stipendiaten der Stiftung vorzustellen und auch über die weiteren Projekte der gemeinnützigen Stiftung zu informieren. So hat die Stiftung beispielsweise seit April 2013 bundesweit mehr als 100 Schulen ein Klavier kostenlos zur Verfügung gestellt, davon über 60 in Berlin. Die eingeladenen Stipendiaten der Stiftung haben alle beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ einen Ersten Preis mit der Höchstpunktzahl gewonnen und teilweise auch bei weiteren nationalen und internationalen Wettbewerb Preise und Auszeichnungen erhalten. Das teilte uns Gregor Willmes
Projektmanager Carl Bechstein Stiftung mit. (Text: PM/Foto: Carl Bechstein Stiftung)